Wirtschaftspreis Landkreis Starnberg 2011

Wirtschaftspreis Landkreis Starnberg – Feierliche Bekanntgabe Preisträger 2011

31 Nominierungen – 24 Teilnehmer – 10 Finalisten – 2 Preisträger

Der Wirtschaftspreis, der vom Wirtschaftsforum Landkreis Starnberg – als Beirat der gfw Starnberg mbH – verliehen wird, stand heuer unter dem Motto „innovativer Einzelhandel – individueller Service“. Auch bei der „5. Auflage“ war die Resonanz sehr erfreulich. Bereits kurz nach der Auslobung, die am 19. März bei der innoSTA 2011 stattfand, sind die ersten Nominierungen eingegangen. Insgesamt wurden von verschiedenen Kommunen, Verbänden und Institutionen 31 Einzelhandelsbetriebe nominiert. 24 der 31 nominierten Betriebe haben umfangreiche Unterlagen eingeschickt. Diese besonders innovativen und serviceorientierten Einzelhändler haben es der Jury auch diesmal sehr schwer gemacht, die Finalisten zu ermitteln. Die Mitglieder der Jury – Martin Eickelschulte (IHK), Helmut Ledutke (IHK), Ruppert Monn (Sprecher der Bürgermeister), Brigitte Thomas (bis Ende September 2011 Geschäftsstellenleitung der Agentur für Arbeit Starnberg), Lars Werkmeister (Stadtmarketing Starnberg), Christoph Winkelköter (gfw) und Christine Lipovec (gfw) – hatten einen ganzen Stapel an Unterlagen zu sichten. Nach eingehender Prüfung haben die folgenden Einzelhandelsbetriebe die Hürde in die Finalrunde genommen.

Bücherjolle Schultheis GmbH Starnberg Dechant Fischladen & Restaurant Starnberg Fahrrad Nandlinger Herrsching Hobbyland Gilching INTERSPORT THALLMAIR Tutzing J. Kiffer GmbH Starnberg Klöpfer Herrenmode Starnberg Metzgerei Lutz Pöcking See Apotheke Herrsching Spielhaus Starnberg

Die Finalisten wurden Ende August/Anfang September von der Jury besucht. Gerade im Einzelhandel ist die Kombination aus der Präsentation im Ladengeschäft und den Menschen im Hintergrund der Schlüssel zum Erfolg. Genau diese Betriebe galt es zu finden, die eine besondere Kombination der Produkt-Präsentation, der Kunden-Beratung und der Service- Dienstleistung bieten. Nach den Besuchen kam die Jury zum Ergebnis, dass die zehn Finalisten diesen Anspruch in ganz unterschiedlicher Art und Weise erfüllt haben.